Geschwächt zur Hinrunde der 1. Torball-Bundesliga – Das Ergebnis ist besser als erwartet

Am 10.11.2018 machte sich ein stark dezimiertes Team aus Berlin auf den Weg zur Hinrunde der 1. Torball-Bundesliga nach Dortmund. Der BSSV Dortmund richtete diesen Spieltag in deren Trainingshalle aus.

In der Minimalbesetzung mit nur 3 Spielern startete der BBSV als letztes in das Turnier. Im 4. Spiel des Tages ging es gegen den amtierenden deutschen Meister München 1. Die Bayern hatten bereits ein Spiel zur Erwärmung. Die Berliner schlugen sich jedoch tapfer und brachten mit einem Endstand von 3:3 bereits den ersten Punkt nach Hause.

Die 2. Begegnung begann nicht so gut. Schnell lag das Team um Martina Gerstenberger 2:0 zurück. Ein leiser und schneller Ball und es wurde verkürzt auf 1:2. Dann kam die Erfahrung der Nationalmannschaft und Unterliederbach spielte auf Zeit und Berlin konnte nicht mehr viel ausrichten.

Die 3. Begegnung der Berliner fing zu leicht an. Schnell gingen sie mit 3:0 in Führung. Etwas Nachlässigkeit der Berliner lies die Dortmunder auf ein 3:3 herankommen. Ein gut platzierter Wurf, ein Tor und dann war der BBSV dran das Spiel zu verlangsamen und hier 2 Siegpunkte mitzunehmen.

Augsburg forderte jetzt Berlin heraus. Augsburg hatte bis jetzt nur einen Punkt auf der Strecke gelassen. Ein Wurf mit der linken Hand brachte die Hauptstädtler in Führung. Ein dummer Fehler und Augsburg glich wieder aus. Ein Conter brachte das 2:1 und Augsburg wurde das einzigemal in diesem Turnier besiegt.

Gegen den BVB Dortmund hatten die Berliner kein Mittel. Erst gewannen die Torballer 4:0 gegen die 3 Spieler aus Berlin, am Abend dann 3:2 ein weiterer Sieg im Fußball gegen den FC Bayern München.

Das letzte Spiel des Tages stand etwas unter Zeitdruck. Landshut und Berlin wollte den Zug gegen 18:30 Uhr erreichen. Daher ging es von Beginn an zur Sache. Leider hatte auch hier Berlin nicht das glückliche Händchen. Die 2:0 Führung der Bayern konnte nur auf ein 2:1 verkürzt werden.

Somit steht der Berliner BSV nach der Hinrunde auf dem 5. Platz und hat eine recht gute Ausgangsposition für die Rückrunde am 13.04.2019 in Landshut.

Für Berlin fuhren Christian Mair, Heiko Wiese, Steffen Lehmann und die Betreuerin Martina Gerstenberger mit Frodo im Gepäck.

Bericht: Jörg Bechtold (BBSV)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.