Rückrundenspieltag der 3. Torball-Bundesliga in Marburg

Zu spät! Die Hesse komme! Beide Hessen schaffen den Aufstieg in Liga 2

Krankheitsbedingt musste der FC St. Pauli leider kurzfristig absagen. Somit mussten alle Spiele jeweils, den Regeln entsprechend, mit 0:2 Punkten und 0:5 Toren in die Tabelle aufgenommen werden. Nach dem Hinrundenspieltag bot sich ein spannendes Tabellenbild: die SSG BLISTA Marburg führte mit 2 Punkten vor der TGU II und der BSG Langenhagen, die punktgleich in Lauerstellung lagen.

Im Auftaktspiel kam es gleich zum Hessenduell. Während die TG Unterliederbach viele Strafwürfe verursachte und die Fehlerquote ziemlich hoch war, hatte die SSG das Spiel weitestgehend im Griff. Beim Stande von 4:3 warf Marburg Mitte der zweiten Halbzeit einen Penalty an den Pfosten. Es war der dritte Aluminiumtreffer im Spiel. Postwendend kassierte Marburg den Ausgleich und brach in der Schlussphase regelrecht ein. Am Ende hieß es 4:6 und Marburg fragte sich wohl, wie konnte das Spiel noch aus der Hand gegeben werden. Damit waren die TGU und die SSG nach Punkten gleich an der Tabellenspitze.

Im anschließenden Spiel lag die TG Unterliederbach in der ersten Halbzeit bereits 3:1 gegen Langenhagen in Führung. Kurz vor Schluss bot sich dem Zuschauer ein ganz anderes Bild: 4:3 führten die Niedersachsen plötzlich. Ein präziser Ball und eine gut genutzte Auszeit brachten der TGU II in letzter Sekunde doch noch einen viel umjubelten 5:4 Erfolg. Eine gute Vorrunde für die TGU, mit zwei Erfolgen in letzter Minute.

Die SSG BLISTA Marburg erspielte sich gegen die BSG Langenhagen rasch einen 4:0 Vorsprung. Mitte der zweiten Halbzeit kamen die Niedersachsen zwar nochmal auf 2:4 heran, doch ein Ball auf die Schnittstelle besiegelte den 5:2 Erfolg der Mittelhessen.

Damit wieder Punktegleichstand an der Tabellenspitze und die spannende Konstellation: wer das wiederholte Aufeinandertreffen für sich entscheidet, steigt bereits in Liga 2 auf. Ein Unentschieden reicht beiden Teams.

Trotz eines Lattentreffers und einem abgefälschten Ball über das Tor hatte die TG Unterliederbach in den ersten 6 Minuten der Partie nichts zu melden. Völlig souverän spielte Marburg, wie ein kommender Aufsteiger und führte schnell mit 4:0. Doch das junge Team der TG Unterliederbach ließ sich nicht aus der Ruhe bringen, spielte variantenreich und präzise weiter. Nach dem Anschlusstreffer erhöhten sie den Druck und schafften 50 Sekunden vor Ende noch den Ausgleich. Mit dem letzten Wurf war ein Erfolg noch möglich. Der Ball zappelte im Netz, allerdings war die Zeit bereits abgelaufen. Beide Teams durften sich nach diesem Krimi über den Aufstieg in Liga 2 freuen.

Anscheinend hatte das Spiel viel Kraft und Konzentration gekostet, denn die TG Unterliederbach II präsentierte sich gegen die BSG Langenhagen völlig unkonzentriert und verlor folgerichtig mit 2:5. Auch Marburg tat sich im letzten Spiel gegen die Niedersachsen schwer und erkämpfte ein 3:3. Zwar waren beide Hessen da schon am gesteckten Ziel, aber Langenhagen dürfte sich nach den letzten beiden Spielen sportlich fragen: was wäre, wenn? Die ersten Spiele bei der Hin- und Rückrunde besiegelten schlussendlich den 3. Platz für Langenhagen.

Marburg sicherte sich mit einem Punkt Vorsprung den Meistertitel.

Hier findet ihr die Ergebnisse und Platzierungen.

Die 2. Liga spielt ihre Rückrunde in Stuttgart am 16.02 aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.