Corona-Update Saison 2019/20

Rückrunden-Spieltag beim FC St. Pauli endgültig abgesagt

Ursprünglich sollte die Saison 2019/20 der Deutschen-Torballliga mit dem Rückrunden-Spieltag im März diesen Jahres abgeschlossen sein. Beim Ausrichter FC St. Pauli war alles für das Saisonfinale der Damen- und Herrenteams gerichtet. Der Corona-Lockdown wenige Tage vor Veranstaltungsbeginn machte dem Ausrichter und somit auch dem Ligafinale einen Strich durch die Rechnung. Das Event in der Hansestadt musste bis auf Weiteres ausgesetzt werden. So weit; so schlecht…

Nachdem im Laufe des Sommers die Corona-Bestimmungen – vor allem auch für sportliche Wettkämpfe – mehr und mehr gelockert wurden, unternahm die Torball-Abteilung des FC St. Pauli einen erneuten Anlauf den Saisonabschluss zu organisieren. Die Meister bei den Damen und Herren sollten nun am 17.10.20 ermittelt werden.

Entscheidung des DBS e.V. lies zu lange auf sich warten

Der Ausrichter aus St. Pauli machte sich erneut daran, die Veranstaltung zu planen. Ein Hygienekonzept wurde erstellt und über die Abteilung Torball beim DBS e.V. an die Entscheidungsgremien des DBS e.V. zur Beurteilung gegeben. Unglücklicherweise ließen sich die Verantwortlichen in der DBS-Geschäftsstelle so viel Zeit mit der Beurteilung der eingereichten Unterlagen, dass die ausrichtende Torball-Abteilung des FC St. Pauli keine Möglichkeit mehr sah, den angepeilten Ersatztermin am 17.10. zu halten: St. Pauli musste die Bewerbung zurückziehen.

Der Vorsitzende der Abteilung Torball im DBS e.V. (Jürgen Becker) bedankt sich bei der Torball-Abteilung des FC St. Pauli für das Engagement, den Spieltag trotz aller Widrigkeiten ausrichten zu wollen: „Die Mitglieder des Organisationsteams – und hier vor allem die OK-Chefin Alexandra Ohm – haben unermüdlich gearbeitet und bis zum Schluss alles versucht, damit der Spieltag doch noch stattfinden und somit die Saison 2019/20 zu Ende gespielt werden kann. Der Abteilungsvorstand befand sich im engen Austausch mit dem Organisationsteam vor Ort. Wir wissen um die enormen Anstrengungen, die hier an den Tag gelegt wurden, um so bedauerlicher ist es, dass die Bemühungen letzten Endes nicht von Erfolg gekrönt wurden.“

DBS e.V. sagt Rückrunden-Spieltag offiziell ab – Ausgang der Saison 2019/20 bleibt jedoch offen

Nach dem Rückzug des FC St. Pauli hat der DBS e.V. nun per schriftlicher Mitteilung an die Landesverbände den Rückrunden-Spieltag in der 1. Torball-Bundesliga und die damit verbundene Deutsche Meisterschaft der Damen abgesagt. Eine Entscheidung darüber, ob und wie die Saison 2019/20 abgeschlossen werden soll, hat der DBS e.V. jedoch noch nicht getroffen.

„Momentan hängen wir in der Luft.“ sagt Jürgen Becker (Vorsitzender der Abteilung Torball im DBS e.V.). „Momentan lässt sich nicht sagen, wie es weiter gehen wird oder kann. Ist die Saison 2019/20 mit der Entscheidung des DBS e.V. nun endgültig beendet? Wenn Ja: welche Konsequenzen hat das für die Wertung der jeweiligen Ligen? Welche Auswirkungen hat die Entscheidung auf die kommende Spielzeit? Ich hoffe, dass wir hier zeitnah Antworten des DBS e.V. erhalten werden.“ Mahnt Jürgen Becker eine baldige Entscheidung des Dachverbandes an.

Austausch mit Vereinen und Schiedsrichtern

„Um alle Beteiligten auf den gleichen Stand der Dinge zu bringen, wird Anfang Oktober eine Telefonkonferenz mit dem Vorstand der Abteilung Torball im DBS e.V., Vereinsvertretern und Schiedsrichtern stattfinden. In diesem Rahmen werden wir auch versuchen Lösungsvorschläge für einen Start in die kommende Saison zu finden. Wie und wann immer diese auch stattfinden kann.“ Gibt Jürgen Becker einen Einblick in die kommenden Aktivitäten des Abteilungsvorstandes der Abteilung Torball im DBS e.V. und dessen Mitgliedsvereinen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.